Und du bist Astera von Astenstein. Fantastische Welten. 

Ein besonders stressiger Wochenstart nach zwei Wochen Urlaub, ich rotiere und versuche Ordnung auf meinem Schreibtisch und in meinem Terminkalender zu schaffen. Wer keinen Chef hat, kennt das: Aufträge flattern nicht von alleine ins Haus und wenn sie dann da sind, wollen sie auch bearbeitet werden. Dass ich mich im Stress befinde, merke ich immer erst, wenn nachmittags neugierige Kinderaugen auf mir ruhen. Sie scheinen so ziemlich alles zu beobachten, was irgendwie mit Mama zu tun hat. Richtig beeindruckt hat mich dabei heute, dass unsere Tochter wiehernd durch die Wohnung ritt und lauthals rief, ich muss schnell durch, ich habe gar keine Zeit.  Sie ritt dieses Mal auf Dreiweiss, einem […]

Continue Reading

Was du jetzt brauchst. Von faulen Kompromissen. 

Kürzlich hatte ich ein interessantes Gespräch mit einer mir vorher unbekannten Person. Es ist nicht weiter verwunderlich für mich, sehr viele private Dinge von anderen Menschen zu erfahren. Das gehört zu mir und meinem Leben dazu. Ich strahle wahrscheinlich etwas aus, was mir den Zugang zu tiefgründigen Gefühlen bei anderen erleichtert. Vielleicht ist es das Zuhören, denn das kann nicht jeder. Doch an diesem Tag mit besagter Frau war es anders. Sie hatte schon eine ganze Menge erlebt und ich glaubte ihr jedes Wort. Nur zuhören wollte ich nicht. Denn ihre Erfahrungen taten mir weh. Den Tag hatte ich ganz anders geplant und war, bevor ich auf sie traf, mit […]

Continue Reading

Das Rufen des Meeres

Einmal im Jahr muss ich ans Meer. Den Wellen beim Rauschen zuhören und die Sonnenstrahlen geniessen. Am allerliebsten nicht irgendein Meer, sondern mein Meer. Unser Meer. Baltic Mare. Ostsee. Es hat für mich etwas mystisches, aber erklären kann ich es nicht. Dort kommt die Seele zur Ruhe und wenn jemand fragt, was wir so machen, wenn wir im Urlaub sind, dann lautet die Antwort: Ab ans Meer. Baden, Sonnen, mit unserer Tochter Sandburgen bauen, mit dem Hund toben, im Wasser herumtollen, Ball spielen oder einfach nur dasitzen und aufs Meer hinausschauen. Das hat was Meditatives. Einmal haben wir uns in unserer Strandmuschel verkrochen, als Regen aufkam. Herrlich warmer Sommerregen. Alle […]

Continue Reading

Dein wundervolles Kind. Je wütender, je besser.

Jetzt beeil´dich doch mal. Wir kommen zu spät! Such´dir was aus, aber mach schnell! Jetzt lass´die Steine, die Bahn fährt gleich! Trödel doch nicht so! Ich habe jetzt echt keine Zeit, später, ja? Kinder sind schon ein besonderer Schatz. All unsere Erfahrungen und Erkenntnisse sind in ihnen gespeichert. Spätestens seit dem neuen Wissenschaftszweig der Epigenetik wissen wir, was unsere nächsten Generationen da in sich speichern und mit sich herumtragen. Unser Erbe – Ängste, Freude, Krankheiten, besondere Talente – liegt in den Genen und das alles geben wir an unsere Sprößlinge weiter. Somit haben Kinder sehr viele Anlagen, die sie für sich nutzen können, um in das Leben zu starten und […]

Continue Reading
Translate »