Deine Nähe

Voraussichtliche Lesezeit: 1 minuteIn deine Augen zu sehen und dabei deine Nähe zu fühlen ist immer mehr als ein Wunsch gewesen. Nun meine ich zu träumen wenn du mich berührst und ich wünsche mir nie mehr wach zu werden um dich und deine Zärtlichkeit nicht mehr zu verlieren © 2006 -2015 AS Text & Medien

Continue Reading

Was ich noch sagen wollte

Voraussichtliche Lesezeit: 2 minutesSeit gestern ist etwas anders in meinem Leben Nach der furchtbaren Flugzeugkatastrophe am gestrigen Tag bin ich heute nicht mehr darauf aus, meinen Haushalt perfekt zu schmeißen, mein Kind konsequent zu erziehen oder meinen Mann wegen der herumliegenden Socken anzumeckern. Ich weiß, dass es geradezu abstrus klingt. Doch gestern war ich zutiefst schockiert und gelähmt, als ich davon erfuhr, dass eine deutsche Schulklasse nicht überlebt hat und auch zwei Opernsänger nicht. So viele andere, mir an und für sich vollkommen fremde Menschen sind ebenfalls tödlich verunglückt und das ging mir so nah, dass ich weinen musste. Wir verbringen unser Leben damit, irgendwie klargekommen, Geld zu verdienen, von einem Termin zum […]

Continue Reading

Bloggen als Beruf

Voraussichtliche Lesezeit: 5 minutesFünf Gründe, weshalb Bloggen für viele dasselbe ist wie „Du bist doch zuhause!“ Immer wieder fragen mich Leute, was ich denn beruflich mache. Es gibt allerdings auch jene, die gar nicht erst fragen, sondern davon ausgehen, dass ich gar nicht arbeite. Dafür gibt es fünf Gründe: 1. Ich bringe früh meine Tochter in den Kindergarten, fahre danach wieder nach Hause und parke mein Auto vor dem Haus 2. Ich mache zwischen meinem Homeworking Kaffeepausen auf unserem Balkon. 3. Ich beziehe Erwerbsminderungsrente. Dass ich dabei zuverdienen darf, wissen die wenigsten. 4. Ich nehme brav alle Pakte von DPD, DHL und anderen diversen Lieferdiensten für Nachbarn an. 5. Ich wirke relaxt, schaufele […]

Continue Reading

Ordnung ist das halbe Leben

Voraussichtliche Lesezeit: 5 minutesUnordnung ist meiner Ansicht nach nicht nur eine Frage der Erziehung, sondern des Charakters. Ich erinnere mich noch sehr genau daran, dass ich als kleines Mädchen meine Anziehsachen brav zusammengelegt habe und abends auf meinen Stuhl getan. Denn ich wollte früh lieber ein paar Minuten länger schlafen können und nicht die knappe Zeit damit verbringen, Klamotten zu suchen. Leider war das mit zwei Brüdern nicht sehr einfach Der große meiner Brüder ging einen steilen Weg auf die Pubertät zu, der kleine interessierte sich mehr für sein warmes Milchfläschchen. Der Platzmangel vor Umbau des Hauses tat auch sein Übriges. Denn wer mit anderen auf engstem Raum zusammenlebt, der muss sich den […]

Continue Reading
Translate »